all i need

“Unsere Produkte bestehen aus natürlichen Bio-Zutaten – die Umstellung auf CO2-Neutralität in der gesamten Wertschöpfungskette 2018 war daher der nächste logische Schritt für uns. Durch CO2-neutrales Arbeiten geben wir der Natur das zurück, was wir genommen haben und schaffen so einen positiven Ausgleich.“

Thomas Miksits, Alexander Jiresch
Mit mindful mission kompensiert

all i need kompensiert alle Treibhausgasemissionen, welche mit den Betriebsprozessen und den hergestellten Erfrischungsgetränken assoziiert werden. mindfulmission zertifiziert somit alle Produkte und das Unternehmen als CO2-neutral durch Kompensation.

mindfulmission hat dabei eine Product Carbon Footprint nach international gültigen Standards durchgeführt. Die gesamten zurechenbaren Treibhausgasemissionen der Erfrischungsgetränke wurden erhoben und bilanziert. Darunter fällt der Anbau der Zutaten, Transport, Abfüllprozess und die Verpackung.

Ebenfalls wird jährlich eine Company Carbon Footprint Berechnung durchgeführt. Dazu zählen Emissionen aus Transportwegen, Unternehmensmobilität und der Büro Overhead.

Die nicht vermeidbaren Treibhausgasemissionen werden über ein zertifizierten Waldschutzprojekt in Peru kompensiert. Somit produziert und arbeitet all i need CO2-neutral.


all i need produziert und vertreibt natürliche Bio-Tee Erfrischungsgetränke.


vermieden & vermindert

all i need konnte aufgrund der durchgeführten Carbon Footprint Berechnung tiefgehende Erkenntnisse über die CO2-Intensität der verwendeten Rohstoffe gewinnen. Das Ergebnis der Berechnung verdeutlichte den hohen CO2-Ausstoß des Agavandicksafte. Durch den sehr energieintensiven Herstellungsprozess und dem langen Transportweg hatte der Agavendicksaft einen sehr hohen CO2-Ausstoß gemessen am Gesamtausstoß.

Um die CO2-Bilanz zu senken wurde der Agavendicksaft durch österreichischen Bio-Rübenzucker substituiert. Erst nach der Reduzierung des CO2 Ausstoßes wurden die nicht vermeidbaren Emissionen kompensiert.


kompensiert
  • Waldschutzprojekt in Peru:

Kompensiert wird über ein international zertifiziertes Waldschutz Projekt in Peru.

Im Projektgebiet werden mehr als 580.000 Hektar Wald geschützt. Ebenfalls werden mehr als eine Million Bäume gepflanzt, viele davon sind Kakaobäume.

Im Projektgebiet wurde eine Bio und FairTrade zertifizierte Kakao Kooperative gegründet, welche lokale Arbeitsplätze schafft. Mehr als 30 vom Aussterben bedrohte Tierarten werden geschützt, darunter die Riesenotter, Blauer Ara und Riesengürteltier. Den Ureinwohnern im Projektgebiet wird garantiert, dass sie ihre einzigartige Lebensweise weiter leben können.

Das Klimaschutzprojekt ist von dem unabhängigen und weltweit anerkannt CCBA Standards zertifiziert. Die Zertifikation garantiert, dass die Vermeidung von klimaschädlichen Treibhausgasen tatsächlich stattfindet und dies unabhängig überprüft wird. Außerdem wird der Lebensstandard der lokalen Bevölkerung verbessert, beispielsweise indem Arbeitsplätze geschaffen werden.

  • “all i need” Wald in Mexiko:

Die Pflanzung des all i need Waldes in Mexiko ist Teil der „Billion Tree Campaign“ der Vereinten Nationen.

Das Pflanzungsgebiet liegt auf der Yucatán-Halbinsel im Golf von Mexiko.

Die Bäume auf der Yucatán-Halbinsel wachsen vier Mal so schnell wie in Mitteleuropa. Jeder Baum speichert im Jahr 25 kg CO2. Die Überlebensrate der Bäume liegt bei über 90%. Durch das Baumpflanzungsprojekt werden wichtige Arbeitsplätze für über 100 Leute aus der Region geschaffen.

Das gesamte Pflanzungsgebiet umfasst 22.500 Hektar und wird wissenschaftlich vom Crowther Lab an der ETH Zürichüberwacht, die beispielsweise die exakten Wachstumsdaten jedes einzelnen Baumes erfassen.


Unterstützte Projekte
Noch Fragen?
Lucia Vilsecker, Head of Marketing Ansprechpartnerin
all i need
Christoph Rebernig Ansprechpartner
mindful mission